Das Ostern sawarnaja

Auf dem festlichen Tisch in die Feiertage des Ostern, soll das Ostern unbedingt anwesend sein. Das Ostern wird aus dem Quark, und das Aschenkuchen – wird gebacken und wird aus dem Kuchenteig. Auch kann man ins Ostern die Rosinen, zitronen- zedru, die Sukkaden und mn.dr erganzen. Die Platten machen sawarnyje, gekocht, sowie feucht. Sie sind nach dem Geschmack, dem Bestand ein wenig ahnlich, bereiten sich verschieden jedoch vor. In verschiedenen Buchern das vorliegende Rezept nennen identisch. Bei sawariwanii vermischen die Lebensmittel, erscheint etwas interessant, ganz nicht erinnernd syrkowuju die Masse. Unbedingt versuchen Sie, die gegebene Platte vorzubereiten!

Die Zutaten zum Rezept:

  • Der Quark 5 oder 9 % – des. Fettgehaltes – daneben 800 gr.
  • Der Zucker – bis zu 180 gr.
  • Die Eigelbe – 4 Stucke
  • Die saure Sahne – 200 g
  • Das Ol sahnen- – daneben 150 gr.
  • Die Mandel – 50-60 g
  • Die Rosinen (es ware hell wunschenswert) – 50 g
  • Zedra der Apfelsine – 5-6 Uhr der Loffel

Wir bereiten das Ostern sawarnuju vor

Reiben Sie den Quark ab. 

Ruhren Sie den Zucker, die Eigelbe. Es ware wunschenswert, allmahlich zu vermischen, doch packt der Zucker hier. Zerreiben Sie die Eigelbe vom Mixer, schutten Sie ein Paar Loffel des Zuckers, ruhren Sie wieder, spater erganzen Sie den Zucker, ruhren Sie. Durch 5 Minuten erganzen Sie den ubrigen Zucker. Aber es ist notig es bis zur vollen Auflosung nicht zu zerreiben, da er sich spater auflosen wird. Und wenn die Eigelbe geruhrt sind, erganzen Sie die sauren Sahnen. 

Mischen Sie allen mit dem Ol (erweicht), sowie vom Quark, zerreiben Sie vom Mixer. Das Geschirr mit dieser Masse legen Sie in den Kochtopf, dann gie?en Sie des Wassers, stellen Sie auf den Herd, und das Feuer machen Sie klein. Beginnen Sie, das Ostern aufzubruhen. Zunachst werden 10 Minuten die Masse geschmolzen, spater verdichtet sich. Noch Minute nehmen Sie durch 20 den Kochtopf ab.

Sie sehen auch: die kleinen Arbeiten zum Ostern von den Handen

Stellen Sie sie ins Wasser. Auch vermischen Sie standig. Das Wasser muss man tauschen.

Weiter legen Sie in die Masse die Rosinen, die aufgeschnittene Mandel, sowie zedru der Apfelsine.

Gie?en Sie die Masse in formotschku ein. Auch konnen Sie den holzernen Napf verwenden. Besser gibt es wenn unten die Offnung. Oder nehmen Sie die Salatschussel, jedoch muss man in diesem Fall die Masse noch Minute 30 kochen, damit die Flussigkeit vaporisiert wurde. Bedecken Sie alle von den Randern des Mulls, legen Sie das Brett, irgendwelche Ladung. Stellen Sie an den Kuhlschrank.

Sie sehen auch: das Mandelaschenkuchen

Auf den folgenden Morgen entfernen Sie die Ladung mit dem Brett, legen Sie den Teller, spater wenden Sie dorthin das Ostern um. Auch entfernen Sie den Mull von der Form und schmucken Sie die Platte.