Der Schopski Salat

Wir bieten Ihrer Aufmerksamkeit das Rezept des Salates an, das auf dem Balkan, in Tschechien, sowie in Slowenien popular ist.

Der Schopski Salat das Rezept

Vom "Verwandte" dieses Salates nennen als aller bekannt «den Griechischsalat» oft – und sie sind wirklich etwas ahnlich. Jedoch hat schopski der Salat die Herkunft aus Westlichem Bulgarien – dort nennen es «Schopska des Salates» (schopy – der Titel der ethnischen Gruppe der Bulgaren). Der Unterschied besteht selbst wenn darin, was in den Schopski Salat den Kase "Feta" – Schlussel- fur "Griechisch-" in der Regel nicht erganzen. Stattdessen verwenden s.g. "schopski den Kase" (bolg. Der Sirene) oder vielen den bekannten "Schafskase" – rassolnyj der Kase. Aber, uber allen der Reihe nach.

Fur die Vorbereitung schopskogo den Salat uns werden gefordert werden:

  • tomaty – 400 gr.;
  • Der bulgarische Pfeffer – 2 Stucke (die grune Farbe);
  • Die Gurken – 200 gr.;
  • Die Zwiebel – 1 Stuck;
  • rassolnyj der Kase "der Schafskase" – 150 gr. (Aus dem Mangel – kann man auch den Kase Feta verwenden.)
  • Das Salz – «auf der Spitze des Messers»;
  • Der Essig – 1 Uhr des l. (Nach dem Geschmack);
  • Das Olivenol – 1-2 Art. des l.
  • Die Petersilie – fur den Schmuck.
  • Die Oliven/Oliven – 4-5 Stucke

Wir bereiten schopski den Salat vor

Es existieren zwei Varianten der Unterbringung der Hauptzutaten bei der Vorbereitung dieses Salates. Es handelt sich darum, dass der Schopski Salat in Bulgarien national angenommen wird und reichen es so oft: erstens ist naresany tomaty, dann oben die Gurken und der grune bulgarische Pfeffer und das alles wei? rassolnym vom Kase – den Schafskase bestreut.

Oben ergeben sich nach unten – der wei?e Kase, grun der Pfeffer und die Gurken, rot tomaty – die Farben der bulgarischen nationalen Fahne.

Andere Variante von vielem wird – aller naher sein, und am Ende zu mischen, vom Kase zu bestreuen. Welche der Weisen, und die Abgabe vorzubereiten – Ihnen zu wahlen.

Also, wir werden mit der Zwiebel beginnen – reinigen Sie und nareschte von seinen feinen Halbringen und ganz bestreuen Sie mit dem Salz ein bisschen. Dann erganzen Sie nareschte tomaty auf die dreieckigen Stuckchen zur Zwiebel eben.

Den Pfeffer muss man backen/braten, dann, vom Hautchen reinigen und, von den kleinen feinen Linien schneiden. Ubrigens kann man den Pfeffer wie petschenyj, als auch feucht – hier die Geschmackssache verwenden.

Erganzen Sie die Oliven, begie?en Sie diesen aller vom Essig und dem Ol, danach oben auf das Gemuse auf dem Reibeisen reiben Sie den Kase (den Schafskase oder Feta, je danach, dass Sie gewahlt haben). Bestreuen Sie von der kleinen Zahl der aufgeschnittenen Petersilie, schmucken Sie unseren Schopski Salat oben durch 1 Olive und Sie konnen zum Tisch reichen.

Guten Appetit!