Der Alkoholismus ins Erbe von den Eltern

Die nachste Bestatigung der Rolle des des Kindes umgebenden Mittwochs auf die Entwicklung bei ihm der alkoholischen Abhangigkeit, ist vor kurzem von den schwedischen Gelehrten gekommen. Die Vorliebe der Eltern zu den Spirituosen erhoht die Risiken der Entwicklung der vorliegenden Abhangigkeit bei ihren Kindern wesentlich, – haben die Forscher aus der Universitat Goteborgs erklart.

Im Verlauf des Experimentes schufen die Gelehrten, unabhangig von der Zugehorigkeit des Teilnehmers dieser oder jener Gruppe, von ihm die Stre?situationen der zufalligen Weise, wonach anboten «, die Nerven" von der Dosis der Spirituosen zu beruhigen.

Wie auch folgte, zu vermuten, die Menschen, die in den Familien wuchsen, wo die Spirituosen, nach dem verlegten Stress nicht in hohem Ansehen standen, tranken wesentlich die kleinere Dosis des Alkohols, als aus, wer aus den trinkenden Familien geschah.

«Jeder Versuch sapiwat den Stress in der langfristigen Perspektive kann die negativsten Folgen herbeirufen, – haben die Forscher erklart. – sind die Menschen, die dazu geneigt sind, die ersten Bewerber um das Treffen in die Gruppe des Risikos der Entwicklung des Alkoholismus».