Des Ohres: das Rezept

Die traditionelle Platte des Ohres ist ein durchsichtiger, ein wenig strickender Fischsud. Es gibt keine einheitliche Meinung anlasslich dessen wieviel der Sorten des Fisches soll im Ohr sein. Von den erfolgreichsten Sorten des Fisches fur die Vorbereitung uchi gibt es den Barsch, der Kaulbarsch, der Zander, den Karpfen, den Flu?grundling, die Karausche, krasnoperka oder golawl. Naturlich, und anderer Fisch kann verwendet sein, aber wenn es sich um die klassische Variante handelt, so kommt der obenangefuhrte Fisch fur die Vorbereitung mehr heran.

Des Ohres: das Rezept

Immerhin existieren die Sorten des Fisches, die fur uchi nicht verwendet sein konnen. Zu diesem verhalten sich: leschtsch, die Plotze, die Plotze, taran, die Makrele, den Grundling, die Plotze, den Wels, tolstolob, die Quappe. Auch kann man fur uchi und den Meerfisch, wie, zum Beispiel, der Meerbarsch, nototenija, paltus, des Knackens, womer verwenden. Es ist wichtig, dem Ohr im Geschirr, das nicht okisljajetsja, mit dem offenen Deckel auf dem gro?en oder mittleren Feuer zu kochen. Des Ohres soll nicht stark sieden. Zu ihrem Tisch reichen es kann wie in kalt, als auch in der heissen Art.

Also, fur die Vorbereitung uchi ist das Folgende notwendig:

  • 1 kg des Fisches
  • 4 Stucke der Kartoffeln
  • 1 Mohren
  • Die Petersilie
  • 2 Kopfe der Hauszwiebel
  • Das Lorbeerblatt, den schwarzen Pfeffer, zwei Suppenloffel der Butter, das Salz, den Knoblauch, den Dill.

Des Ohres: das Rezept der Vorbereitung

Fur die Vorbereitung uchi muss man das Wasser, neben 2,5 Liter aufkochen. In den Kochtopf vorlaufig naresannyj die Kartoffeln zu legen. Die Zwiebel von der Schale reinigen es muss nicht, es muss man nur auswaschen und die Wurzeln abschneiden. Die Petersilie und die Mohren zu reinigen, gro? aufzuschneiden und in den Kochtopf zu senken. Allen kochen es muss neben zehn Minuten. Inzwischen muss man den Fisch reinigen – die Schuppe abzunehmen, die Kiemen abzuschneiden, von kischok zu entgehen.

Sie sehen auch: der Zander uberbacken mit den Apfelsinen

In die Bruhe, den Fisch, das Lorbeerblatt, den Pfeffer zu senken, das Salz und noch neben funfzehn Minuten zu kochen. 70 g des Wodkas einzugie?en. Es wird den Geschmack uchi verstarken und wird die Platte vom Geruch des Schlammes befreien, der charakteristisch fur einige Sorten des Fisches sein kann. Aus fertig uchi den Pfeffer, der Krummungen zu entfernen, die Blatter des Lorbeers und in die Platte die Butter zu erganzen. Dem Ohr nach den Tellern ausgie?end, muss man sie vom Kraut bestreuen.

Guten Appetit!