Die Nervenarzte: die Migranen fuhren bis zum Infarkt oder dem Hirnschlag hin

Die Patienten, die an den Migranen leiden, sind zu den Infarkten und den Hirnschlagen mehr geneigt, – ist die Schlussfolgerung der neulichen Forschungen der amerikanischen Nervenarzte dies. Daruber teilt auf den Seiten das Portal mit – Die Onlineressource der Klinik der Familiaren Medizin. Ubrigens nach der Verbannung der Nervenarzt Kiew ubergegangen, werden Sie auf den Seiten dieser Webseite die ausfuhrlichsten Informationen uber die Neurologie und newrologitscheskich die Erkrankungen finden.

Also, obsledowaw mehr 10 Tausende der Bewohner der USA, die an den Migranen oft leiden, sind die Gelehrten zum Schluss gekommen, dass bei der Mehrheit der Nachgepruften die Verengungen noschnych der Blutgefa?e beobachtet werden, was das erste Symptom der Erkrankung der peripherischen Adern ist. Dem meisten Risiko der Infarkte und der Hirnschlage, so die Nervenarzte, sind die Patienten unterworfen, bei wem die Migrane von solchen Symptomen, die dem Kopfschmerz vorangehen, wie onemenije, pokalywanije, den Versto? der Sehkraft, d.h. der sogenannten "Aura" begleitet wird.

Deshalb rufen die Forscher die Menschen, die an den Migranen mit den Symptomen der Aura leiden, sehr aufmerksam auf die Gesundheit, in Anbetracht solcher Risikofaktoren, wie der hohe Blutdruck, das erhohte Niveau des "schlechten" Cholesterins und, naturlich, das uberflussige Gewicht zu sein. Obwohl, so die Arzte, und ohne Aura die Migrane auch gefahrlich ist.

Es ist notig zu bemerken, was nicht alle Experten auf dem Gebiet der Neurologie die angegebene Wechselbeziehung teilen. Insbesondere bemerkt Doktor Hans-Kristof Diner, die Fachkraft aus der Universitatsklinik der deutschen Stadt Essens, dass die Gefahr der herzlichen-Gema?erkrankungen in diesem Fall ziemlich relativ ist. So ist um vieles mehr es nach seinen Beobachtungen, unter den Gruppen der Menschen, die an den Migranen leiden, als die Falle der Hirnschlage und der Infarkte nicht, als darunter, wer den Kopfschmerzen nicht leidet.

In die Vollendung werde ich bemerken, dass die Forschung der amerikanischen Nervenarzte, von der Reihe der bekannten pharmazeutischen Gesellschaften finanziert war, deshalb verfolgte die Ziele der Aufspurung der Handlungen auf das Herz und die Behalter der Medikamente, die auf verhindernden Anfalle des Kopfschmerzes gerichtet sind.