Es ist das Fazit der Arbeit Minsdrawsozraswitija Russlands fur 2010 gezogen

Im Artikel "sind die Moskauer mit der Qualitat der arztlichen Betreuung" ich nicht zufrieden brachte die Nachrichten daruber, dass die Polikliniken Moskaus heute nur auf 63 Prozente mit den Revierarzten bestuckt sind. Es ist in den Perioden der Saisonverscharfungen krank, insbesondere der Grippe und der Erkaltung besonders aktuell. Ubrigens konnen Sie den interessanten Artikel, der uber die Merkmale der Grippe erzahlt, auf den Seiten der Webseite "Aller uber die Gesundheit" – nashe-zdravie.ru achten.

Es ist interessant, die Daten und nach den Fachkraften anzuschauen. Die mangelnden en arztlichen Berufe im Land sind: die Anasthesisten-reanimatologi, die Lungenfacharzte, die Arzte der schnellen arztlichen Betreuung, die Arzte der klinischen labormassigen Diagnostik, die Psychiater und die Psychiater-Narkologen.

Die insgesamt Armee der medizinischen Arbeiter bildet 3 193 193 Menschen, einschl. 20 Prozente von ihnen die Arzte (626 458 Menschen), 42 Prozente – die Fachkrafte des Mittelgliedes (1 338 672 Menschen), 18,9 Prozente – das jungere medizinische Personal heute. Au?erdem, im Land werden 10 906 Arbeiter der Apotheken und 612 563 ubriger Arbeiter okolomedizinskoj die Spharen aufgezahlt.

Hier (in der Sitzung des Kollegiums) waren die Ergebnisse des hei?en Sommers 2010, der der Hauptgrund der Vergro?erung der Sterblichkeit insgesamt nach dem Jahr auf das 1 Prozent im Vergleich ab 2009 war analysiert.

Die meiste Gro?e der Sterblichkeit wurde auf den Territorien Priwolschski, Ural-, des Teiles der Zentralen und Sudfoderationskreise in der Sommerperiode beobachtet, wo der Inhalt der schadlichen Stoffe in der Atmosphare, infolge der Wald- und Torfbrande, in drei und mehreren Males die ausserst zulassigen Konzentrationen ubertrat.

Allen, laut den auf das Kollegium veroffentlichten Nachrichten, die Uberschreitung der Zahl gestorben durch das Land uber der Zahl geboren werdend hat sich bis zu 1,13 Male verringert. Auf 3 Prozente ist im Vergleich ab 2009 und die naturliche Abnahme der Bevolkerung gesunken, deren Koeffizient 1,7 auf Tausend der Bevolkerung gebildet hat, was niedrigst, seit 1993 ist.

Und die haupt-e e Zahl – die Lebensdauer bei den Mannern bildet 63 Jahre, bei den Frauen – 75 Jahre heute.

Die Artikel uber SOSCH – sind das Fazit der Arbeit Minsdrawsozraswitija Russlands fur 2010 gezogen