Was ist «der Kranz der Ehelosigkeit»?

Sofort werden wir vorbehalten werden: keiner Mystik. Nach den Alten zum Ziel zu laufen, «diese Infektion» — die Sache srjaschnoje abzunehmen. Dafur die Analyse der eigenen Anlagen und der Beziehungen mit den Eltern ist vollkommen fahig, das Bild aufzuklaren.

Immerhin gehort die erste Geige den detsko-elterlichen Beziehungen. Zu storen, oder einfach zu heiraten, die langfristigen Beziehungen bauen es kann … die eigene Mutter. Unterbewusst wunscht sie nicht, dass das Tochterchen heiratet – furchtet, dass der Mann sie solotzu schlecht machen wird, und einfach wird es bei ihr abnehmen. Solche Frauen sind in der Liebe selbst unglucklich. Der Kinder machen sie die eigenen Geisel: die Mole, bei mir wegen deiner hat sich das Privatleben nicht gebildet, jetzt sollst du mir, und probiere nur rypnis! Wenn die Beziehungen mit dem Mann schon angefangen haben, so muss man von der Mutter abgetrennt werden – wird sich anders das personliche Gluck in Gefahr erweisen.

Es kommt vor, dass man fur die Unfahigkeit des Aufbauens der Beziehungen sagen muss ist heiss "mersi" dem Vater. Wenn er der Alkoholiker oder der Tyrann war, so macht die Frau, bei der geringsten Andeutung auf etwas ahnlich im Auserwahlten, die Beine sofort. Oder die Situation "im Gegenteil": der Vater war Ideal. Und unter heutzutage gibt es lebend ahnlich ihm und, sein kann – also, nicht nach den Zahnen den sich treffenden Mannern die Leiste nicht. Und auf kleiner sind wir nicht einverstanden! Das Leben im Stil single dauert …

Jetzt uber andere Grunde. Unter ihnen: 

Die Kompromisslosigkeit – der Wunsch, den "" Menschen zu finden (rownju nach dem psychologischen und sozialen Status), und auf kleiner sind wir auch nicht einverstanden.

Die Karriere, der Steinbruch, und noch einmal die Karriere! Die ganze Zeit wird ihr zugeteilt. Das Privatleben?! Wenn???!!!

Die negative Erfahrung – dem neuen Mann werden die negativen Striche irgendwelchen "Bockes" unbewusst zugeschrieben, mit von dem fruher die Liebe war.

Distimija oder die langwierige Beziehungen ungenugende Energiemenge. Einfach gibt es keine Krafte etwas, … zu bauen

Es wird klar sein, dass «der Kranz der Ehelosigkeit» es die Untersuchung der personlichen Probleme einfach ist. Sie muss man in erster Linie eben entscheiden.