Wenn das Leben des Menschen anfangt?

Der moderne Fortschritt, au?er der bemerkenswerten Erleichterung unseres Lebens, vergisst uns von Zeit zu Zeit nicht, und einige ethische Probleme anzulegen. Selbst wenn das Thema der Ersatzmutterschaft zu nehmen.

Aller es handelt sich darum, dass einige Faktoren, die gefuhlvoll traditionell verbunden werden, wie die Anhanglichkeit zum Guten und dem Mitfuhlen, des Gefuhles der Liebe oder der Mi?gunst der Menschen und sogar die Striche des Charakters, solche wie die Aggressivitat oder die Ruhe, – das alles, wie die Gelehrten behaupten, in den zukunftigen Menschen vom Moment der Empfangnis gelegt wird. Fur den Fall mit der Ersatzmutterschaft es sich ergibt, dass wir berechtigt sind, uber sein Leben eigentlich so, wie uns sablagorassuditsja zu verfugen.

Wenn das Leben des Menschen anfangt? Ab Datum seines Erscheinens auf das Licht oder ab Datum seiner Empfangnis? Die Frage wirklich ist gar nicht einfach. Doch deutet die Biologie zwei Lebensabschnitte des Menschen – utrobnyj und wneutrobnyj. Die Verfassung der Russischen Foderation, das Recht jedes Menschen auf das Leben ausrufend, bezeichnet den Moment gerade nicht, mit dem dieses Leben anfangt. Inzwischen andere normative Gesetzgebungsakte, die Frau im Recht auf die kunstliche Unterbrechung der Schwangerschaft 22-mja von den Wochen beschrankend, wie das Recht der Frucht auf das Leben indirekt bestatigen wurden. Die Kirche, ich werde erinnern, seit langem fuhrt und den Kampf gegen die Abtreibungen konsequent, die Abtreibung nicht anders wie “die gro?te Sunde” nennend. Ubrigens deutete die Gesetzgebung autokratischen Russlands die Abtreibung wie die Kindestotung. Und in den USA zur Zeit gilt das Gesetz, das gerade hinter dem menschlichen Keim alle Rechte anerkennt, wie auch beim Neugeborenen uberhaupt.

Ist Sie sehen was erhalten wird – ob die genetische Mutter berechtigt ist, das Kind bei der Ersatzmutter zu ergreifen, die seine Seele im mutterlichen Mutterleib gro?zog.

Ubrigens ist buchstablich in diesen Tagen der Vorsitzende des Komitees der Staatsduma der Russischen Foderation fur die Familie, der Frauen und der Kinder J.Misulinas mit der Initiative uber das Verbot in unserem Land der Ersatzmutterschaft aufgetreten.